www.familierepp.de  
 
 
 
 
Wir wohnen im schoensten Teil des Lipperlandes im Ortsteil Schwelentrup der Gemeinde Dörentrup. Dörentrup liegt im Herzen des lippischen Berglandes zwischen der Weser und dem Teutoburger Wald. Die herrliche Erholungslandschaft ist umgeben von den Bädern Bad Oeynhausen, Bad Eilsen, Bad Salzuflen, Bad Meinberg, Bad Pyrmont und wird durch ihre Buchenhochwälder, kleine Bäche und Täler, Bergkegel bis zu 400 m und zahlreiche Wanderwege mit Ruhebänken geprägt. 
Das Schonklima in Dörentrup ist gut geeignet, um Erkrankungen der Atemwege und Erkältungen nachhaltig zu lindern. Dörentrup liegt im Begatal und könnte auch so heißen, aber durch die Dörentruper Sand und Thonwerke ist der Name weit über Lippe hinaus bekannt geworden, und so übernahm man in den 60' er Jahren den Namen.

Der Name „DÖRENTRUP“ gliedert sich in die zwei Bestandteile „dören“ und „trup“. Die Endsilbe „trup“ ist in vielen lippischen Ortsnamen zu finden und bedeutet so viel wie „Dorf“. „Dören“ lässt sich von der Ortslage des westlichen Gemeindebereichs „in den Dörnen“ (Dornen) ableiten. Einen Hinweis darauf gibt auch das Ortswappen. Der Zweig mit den fünf Dornen symbolisiert die Gründergemeinden Bega, Hillentrup, Humfeld, Schwelentrup und Wendlinghausen ( der Geburtsort von Reinhard "Stan" Libuda ) die im Zuge der kommunalen Neuordnung mit Wirkung vom 01. Januar 1969 zur „Gemeinde Dörentrup“ gefasst wurden. Die fünf Gemeinden können jeweils auf eine über 700-jährige Geschichte zurückblicken. Die Gemeinde Dörentrup hat zur Zeit 8858 Einwohner davon 4400 männlich und umfasst ein Gebiet von 49,79 qkm.

 

  

 

 

Locations of visitors to this page                                                             
 


 Sonstiger Text o. Linkwww.ihre-url.de